Dipladenia überwintern
Balkon und Terrasse

Dipladenia richtig überwintern

Die Dipladenia hat sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Kübelpflanzen überhaupt entwickelt und das aus gutem Grund. Die knalligen Farben und die großen Blüten, machen sie zum Blickfang in jedem Garten oder Terrasse.
Ein Synonym für die Diladenia ist Mandevilla. Blumenliebhaber streiten immer wieder ob ihre Pflanze denn nun eine Dipladenia oder Mandevilla ist, Fakt ist jedoch, es ist dasselbe. Mandevilla ist  der Name der Pflanzenfamilie. Dipladenia ist das bekanntere Synonym davon. Mittlerweile gibt es nzählige verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Blütenformen und Farben, aber auch das Laub unterscheidet sich häufig, was immer wieder Verwirrung zwischen Gärtnern stiftet.

Mandevilla Terrasse
Wunderschöne Mandevilla am Balkon

Mandevilla im Winter

Auch wenn der Herbst sich von seiner schönsten Seite zeigt, so sollte man doch die Temperatur in den Nächten nicht unterschätzen. Reichen die Temperaturen bis ein paar Grad über Null so sollte man sich Gedanken machen wie man die Dipladenia überwintern möchte.
An sonnigen Herbsttagen ist es bei Plusgraden kein Problem sie noch im Freien zu lassen.
Natürlich möchte man die schönen Blüten solange es möglich ist auf Balkon oder Terrasse belassen und sie bewundern.

Vorsicht vor verfrühtem Nachtfrost

Droht jedoch Frost, sollte man die nicht winterharte Pflanze zur Sicherheit zumindest Nachts mit Vlies schützen. Ohne Schutz reichen bereits 1–2 Minusgrade aus um die Pflanze empfindlich zu schädigen. Auch wenn sie es vielleicht überlebt so kann es sein dass große Teile der Pflanze absterben.
Um kein Risiko einzugehen kann man die Pflanze nachts mit gewöhnlichem Gartenvlies abdecken.
Vor Plastik sollte Abstand genommen werden, da bei Frost die Gefahr besteht, dass das Plastik an der Pflanze festfriert was wiederum mehr Schaden als Schutz bringt.

Dipladenia richtig überwintern

Da die Pflanze in unseren Breitengraden leider nicht winterhart, also frostfest ist, muss man sie frostfrei überwintern. Aber frostfrei heißt nicht dass sie sich im Wohnzimmer wohl fühlt.

Dipladenia überwintern
Die Dipladenia will richtig überwintert werden

Der ideale Platz und die passende Temperatur

Der Standort und die Temperatur sind mit das wichtigste beim Überwintern der Dipladenia.
Am besten eignen sich nicht, oder nur wenig beheizte Räume mit viel Lichteinfall. Direkte Sonne ist im Gegensatz zum Sommer, im Winter nicht unbedingt nötig. Die Dipladenia soll in der Überwinterungsphase ja ruhen und nicht wachsen oder blühen.
Die Temperatur sollte sich im Bereich von 10 – 15 Grad befinden. Diese Temperaturen verhindern, dass die Pflanze übermäßig viele Blätter verliert und/oder Unmengen an Wassertrieben bildet.
Helle und kühle Räume können zum unter anderem: Wintergarten, Keller mit Fenster, Treppenhaus oder auch leerstehende unbeheizte Räume sein.

Schneiden, aber wie?

Ein weiterer wichtiger Punkt den es beim Überwintern der Dipladenia zu beachten gilt, ist der Rückschnitt. Vor der Überwinterung ist kein allzu radikaler Schnitt notwendig.
Grob kann man sagen, dass die Pflanze ohne Probleme ein Drittel eingekürzt werden kann. Überlange Triebe sollten dabei gekürt werden wie etwaige Triebe die kaum mehr Blätter oder Blüten tragen.
Vor einem allzu starken Schnitt sollte man Abstand nehmen, da es ohnehin passieren kann dass die Dipladenia in der Überwinterung mehr “Federn lässt„ als einem lieb ist.
Ein kräftiger Verjüngungsschnitt sollte im Frühjahr beim Umstellen ins Freie durchgeführt werden. Das garantiert kompakten Wuchs und starke Triebe.

Rote Färbung
Eine rotblütige Sorte

Überwintern in der Wohnung

Eine Dipladenia Überwinterung in der Wohnung kann je nach verfügbarem Platz gut funktionieren. Das größte Problem in Wohnungen stellt hier nur die oft zu hohen Temperaturen dar. Sollte ein kühles Zimmer (10-15Grad), mit Fenster zur Verfügung stehen, so sollte die Dipladenia dort untergebracht werden.

Meine Dipladenia verliert Blätter während der Überwinterung

Kurz nach dem Umplatzieren der Dipladenia in das Überwinterungsquartier, klagen viele Pflanzen Besitzer über starken Blattverlust.
Das ist ein weitestgehend normales Verhalten der Dipladenia, die das Klima und Temperaturunterschied von Freigelände und Raumklima nicht gut verträgt.
Es kann sogar passieren, dass die Dipladenia beinahe sämtliche Blätter abwirft.
Jetzt nur nicht panisch werden, denn spätestens beim Ausquartieren im Frühling, treibt die Pflanze wieder schön nach.

Dipaldenia Winter richtig gießen
Vorsicht beim Gießen

Vorsicht vor zu viel Wasser

Eine weitere Ursache für starkes Verlieren von Blättern, kann falsches Gießverhalten sein.
Mach einer neigt dazu es mit dem Gießen im Winter zu gut zu meinen.
Es gilt zu beachten, dass je kühler der Raum ist, desto weniger sollte man gießen. Vor dem Gießen sollte generell die Fingerprobe durchgeführt werden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.